AQUARiS

Wir machen den Jugendlichen Türen auf. Gehen müssen sie selbst.

Aquaris Logo

Eine Beschäftigungsmaßnahme des Kommunalen Jobcenters Solingen für junge Menschen. Der Bürgerverein „Wir in der Hasseldelle e. V.“ ist der Träger. Ziel ist die Qualifizierung der Teilnehmer für den Arbeitsmarkt. Alle praktischen Tätigkeiten kommen unmittelbar dem Quartier Hasseldelle, angrenzenden Schulen bzw. Kitas und einkommensschwachen Menschen in besonderen Lebenslagen zugute.

Seit Januar 2021 hat AQUARIS auch die Patenschaft für den Coppelpark übernommen.
https://www.hasseldelle.de/grosse-resonanz-auf-patenschaftsvertrag-mit-dem-coppelpark/7055

Ausführlicher Bericht über AQUARiS [pdf]   (Auszug aus der Jubiläumszeitschrift 2012)

Entsolidarisierung erleben wir jeden Tag. Wir halten aber dagegen.

Christian Petschke und Andreas Kratz zeigen Geduld – zugunsten derer, denen es bisher noch nicht gelang: Jugendlichen ohne konkreten Bezug zum Einstieg in existenzsichernde Arbeit. Sie begleiten jeweils bis zu einem Jahr lang 15 AQUARiS-Teilnehmer, die ihre Fähigkeiten und Kompetenzen in arbeitspraktischen Bereichen bis zu 30 Std/Woche erproben und erweitern können.

Wer wir sind

Christian Petschke

ist Übersetzer, ein „Interpreter in between“, wie es englisch heißt. Man könnte auch sagen: sitzt permanent zwischen allen Stühlen, um Brücken zu bauen. Seine Übersetzungs-Leistungen: die Anforderungen einer sinnvollen Sozialarbeit im Quartier mit den Möglichkeiten knapper Kassen und Zielvorgaben von Dutzenden einflussnehmenden Institutionen zu einer Einigung, Verständigung zu führen. Und Jugendlichen zu vermitteln, dass das, was sie gerne wollen, nicht immer das ist, was sie stattdessen besser anstreben sollten … ;-)

Kontakt: petschke@hasseldelle.de
Tel.: 0212 / 68 94 95 34

Andreas Kratz

Andreas Kratz

kennt dieses Vorurteil zur Genüge: Sozialarbeiter „machen den ganzen Tag nur rum“. Richtig ist, dass kein Tag wie der andere ist. Aber kaum einer, der nicht mit einer Nerven beanspruchenden Liste an Organisations-Entscheidungen und Kraft kostenden Improvisationen gespickt ist. Er sagt: „Ich wüsste eigentlich gar nicht, was mir an der Arbeit in der Hasseldelle nicht gefallen würde.“ Wir hoffen, das bleibt so.

Kontakt: kratz@hasseldelle.de

Jeder Mensch hat Fähigkeiten, ist „wertvoll“. Eine Gesellschaft muss in der Lage sein, diese individuellen positiven Werte zu erkennen und ihnen eine Chance zu geben. Genau das will AQUARiS.

Aquaris
Andreas Kratz (rechts) mit AQUARiS-Teilnehmern