Quartiersmanagement

Formal gesehen: Die Quartiersmanagerin ist Ombudsfrau, Anlaufstelle für alles, was die Bewohner der Hasseldelle in ihrem Lebensumfeld betrifft. Sauberkeit, Veranstaltungen, Nachbarschaftspflege im engeren und weiteren Sinne.

Ausführlicher Bericht über das Quartiersmanagement [pdf]

Jedem Bürger steht also frei, sich jederzeit an Martina Liehr zu wenden, um mit ihr zu besprechen, was hier im Quartier besser, anders werden soll. Und vor allem kann man verabreden, wie man selbst aktiv werden will, um Dinge zu bewegen und zu ändern.

Kontakt: liehr@hasseldelle.de    QM Martina
Tel.: 0212 / 68 94 95 37
mob.: 0157 / 717 223 82
facebook: Bürgerverein Hasseldelle
Mo – Fr, 9.00 bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Mir hat imponiert, dass dieser Verein und die damit verbundenen Aktivitäten eben nicht ,von oben herab‘ aufgesetzt und aufgezwungen sind, sondern direkt aus der Bevölkerung stammen. Schön ist, dass es so viele engagierte Personen gibt.

Die Bürger in der Hasseldelle sind sehr verschiedener Herkunft, Sprache und Kultur. Damit stellen sie auch verschiedene Erwartungen an ihr unmittelbares Umfeld. Man kann sich vorstellen, dass die Aufgaben des Quartiersmanagements dementsprechend vorprogrammiert und immer mit den Begriffen Integration und Schranken/Grenzen abbauen verknüpft sind.

Vieles ist möglich, ich halte nichts für aussichtslos. Wir sollten auch den Mut zum Experiment haben.

Bewährt hat sich der Arbeitskreis aus Vertretern verschiedener Institutionen (z.B. Schulen, allg. sozialer Dienst) und Anwohnern, in dem die Angelegenheiten des Quartiers besprochen werden. Einerseits zwanglos und abseits eines „Stammtisch-Gemeckers“, also sachlich und fundiert. Und andererseits können von hier eben die Impulse ausgehen, die dann in die Politik, an die Verwaltung weitergereicht oder mit anderen bestehenden Institutionen koordiniert werden können.

Nachbarschaftstreff Rolandstraße

Hauptquartier Rolandstraße